Wer wir sind

Wir leben seit 18 Jahren in der ehemaligen Sägerei auf dem Belpberg.
Beat Lüthi nutzt einen Teil der Sagi als Schreinerei.
Neben traditionellen Schreinerarbeiten hat Beat eine eigene Upcycling-Möbelkollektion. Mit diesen nimmt er an Ausstellungen und Messen teil. www.sagi.ch

Jeannette Jakob hat sich ein eigenes Druckatelier im oberen Teil des Hauses eingerichtet.

Von 2000–2014 entstand eine eigene Taschen- und Accessoires-Kollektion aus alten Traktorenschläuchen, die zusammen mit einem Integrationsprojekt der Stiftung Terra Vecchia produziert wurden.

Im eigenen Atelier auf dem Belpberg entstehen Druckgrafiken und zusammen mit Beat Lüthi verschiedene Hocker und Stühle.  www.jeannette-jakob.ch

Seit 14 Jahren organisieren wir gemeinsam mit anderen Gestaltern und Künstlern die Ausstellung «gute Aussichten» in der Sagi.
www.sagi-event.ch

Im vorderen Teil des Gebäudes konnten wir 2009 zwei Wohnungen einbauen. In der einen leben wir selber mit unseren zwei Buben.

Jeannette hatte nach dem Abschluss des Lehrerinnenseminars mit dem Schwerpunkt Gestalten eine Anstellung im Schulkreis Wankdorf-Breitfeld in einer Klasse für fremdsprachige Kinder und als Sportlehrerin an der BFF Bern.

Es folgte eine 14jährige Anstellung in der KJPD der Klinik Neuhaus als Werklehrerin.

Von 2013 – Sommer 2016 hat Jeannette als Werklehrerin im Jugendheim Lory in Münsingen gearbeitet.

Nebenher war sie auch immer als Kursleiterin Sportklettern tätig.

Seit Januar 2016 arbeitet Jeannette selbständig für das eigene Werkprojekt in der Sagi. Regelmässig wird das Angebot seither von der Zentrum Bäregg genutzt.

Im März 2019 hat Jeannette Jakob erfolgreich das CAS «Jugendliche bei der Berufswahl begleiten» an der Pädagogischen Hochschule Bern abgeschlossen. Für die Abschlussarbeit hat sie sich in das Thema Traumapädagogik und die pädagogische Arbeit mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen vertieft.